• (d)ein Euro für....

  • (d)ein Euro für....

    ...Spielplätze
  • 1
  • 2
- - - Der Stand auf dem Altstadtfest am Sonntag hat dem Verein viele neue Mitglieder beschert. Herzlich Willkommen! - - - Wir benötigen immer wieder frische Ideen - - - Schicken Sie uns Ihre Vorschläge - - - Graffiti Bürgerbad: Die Ausschreibung liegt vor - - -

Erste Abstimmung 2018 ab 20.Februar

Der Beirat des Vereins aus insgesamt 25 sowohl neuen als auch bereits vorhandenen an den Verein herangetragenen Ideen eine Auswahl zu treffen, welches Projekt als nächstes finanziert werden soll. Folgende Projekte stehen den zahlenden Vereinsmitgliedern nun im Abstimmungszeitraum zwischen dem 20.Februar 2018 und dem 20. März 2017 zur Auswahl.


Projekt 1: Edelstahltrimmgerät(e) an der Wuppervorsperre

Die Wuppervorsperre ist ein über die Stadtgrenzen hinaus beliebter Anziehungspunkt für Erholungssuchende. Jogger, Fahrradfahrer, Spaziergänger, Inlineskater – viele Menschennutzen den ca. 5 Kilometer langen Rundweg fast täglich. Aus der Bevölkerung wurde die Bitte an den Verein heran getragen im Verlaufe des Rundwanderweges ein oder ggfs. mehrere Trimmgeräte aus  wetterfestem Edelstahl zu installieren. Diese können und sollen von jedermann und jederfrau genutzt werden. Da die anfallenden Kosten derzeit noch nicht exakt beziffert werden können, ist auch die Installation von mehreren „Trimm Dich“-Geräten möglich.   


Projekt 2: Errichtung von sog. Umkleideschnecken an Badestellen der Bevertalsperre  

Von Seiten eines Vereinsmitgliedes wurde der Wunsch an den 1€-Verein herangetragen, sog. Umkleideschnecken an bevorzugten Badestellen der Bevertalsperre zu installieren. Hierbei handelt es sich um frei zugängliche, nicht abschließbare aber dennoch blickgeschützte Umkleidekabinen. Da der Zugang zu diesen Kabinen leicht wendelförmig erfolgt, werden sie auch Umkleideschnecken genannt. Die zu installierenden Kabinen sollen robust und müssen (leider) vandalismussicher sein. Potenzielle Standorte werden ermittelt und festgelegt, falls dieses Projekt siegreich sein sollte.   


Projekt 3 Hinweisbeschilderung auf die historische Bedeutung des Pavillons im Rosengarten

Ein Mitglied des Vereins „(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ hat vorgeschlagen, mittels eines Hinweisschildes auf die historische Bedeutung sowie die geschichtlichen Hintergründe des Pavillons, der im Rosengarten am Schloß steht hinzuweisen. Das anzuschaffende Hinweisschild soll in der Optik den bereits im Stadtgebiet vorhandenen Schildern angepasst sein. Der Beirat des Vereins sah  dies ähnlich und stellt dieses 3. Projekt nun seinen Mitgliedern zur Abstimmung. 

 

Welches Projekt das siegreiche Projekt ist, wird der Verein kurzfristig nach Auszählung der eingegangenen  Stimmen, also ca. Ende März 2018, bekannt geben. Das Ziel des Vereins ist es, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, die mindestens einen Euro monatlich als Beitrag leisten. Diese Beiträge sollen danach in soziale, kulturelle und sportliche Projekte und Ideen in Hückeswagen investiert werden.

1.Beiratssitzung 2018 - Vorschläge werden gesucht & geprüft

Der im Mai 2015 gegründete Verein„(D)ein Euro für Hückeswagen e. V.“ zählt mittlerweile über 330 Mitglieder und konnte in den ersten Jahren seines Bestehens bereits zahlreiche Projekte in Hückeswagen fördern (Defibrillator am Sportplatz Schnabelsmühle, Sitzbänke in der Islandstraße, finanzielle Unterstützung von Vereinen bei kleineren Projekten, Umstellung der Weihnachtsbeleuchtung in der Marktstraße auf LED,etc.).

„Wir möchten den guten, positiven Weg sehr gerne ausbauen und weitergehen“, sagte der Vereinsvorsitzende Yong-Hun Kim im Rahmen der ersten Beiratssitzung des Jahres in der vergangenen Woche.

Graffiti am Bürgerbad startet im Frühjahr

Im Rahmen dieser Beiratssitzung wurde ebenfalls über das noch zur Realisierung ausstehende Projekt „Graffiti am Bürgerbad“ berichtet. Der Auftrag für das rund80 Quadratmeter große Graffiti ist, in Abstimmung mit der Stadt (Eigentümerinder Immobilie), der IG Frühschwimmer sowie der das Bad betreibenden gGmbH Ende2017 vergeben worden, die Umsetzung ist für das Frühjahr 2018 geplant – aus Gründen der winterlichen Witterung war ein Beginn der Maßnahme Ende letzten Jahres nicht sinnvoll.

 

Rechtliche Prüfung von Projekten

Und auch die erste Abstimmungsrunde für das Jahr 2018 wurde bei der jüngsten Beiratssitzung besprochen. „Wir müssen bei zwei der bei uns eingegangenen Projektvorschläge vorher noch rechtliche Dinge gemeinsam mit der Stadtverwaltung prüfen und können danach erst die Projektvorschläge zur Abstimmung an unsere Mitglieder geben“, so Andreas Pohl, der Vorsitzende des Beirates von (D)ein Euro für Hückeswagen e. V. Dies solle jedoch zeitnah geschehen.

 

Mitgliederwachstum für 2018

Und auch 2018 sollen die Zeichen bei (D)ein Euro für Hückeswagen e. V. auf Wachstum stehen. „Unser Ziel bis zum Jahresende ist das Erreichen der 400-Mitglieder-Marke“, berichtete Kim. Aus diesem Grunde wird der Verein im neuen Jahr auch präsenter sein. Eine Wiederholung des Standes auf dem Altstadtfest ist geplant, zudem wird überlegt, auf dem Wochenmarkt sowie eventuell an einigen Samstagen auf dem Etapler Platz und auch in Wiehagen präsent zu sein. Hierzu wurde im Rahmen der Beiratssitzung ein neues Banner präsentiert.

Da es auch in diesem Jahr zu mehreren Projektabstimmungen unter den Vereinsmitgliedern kommen soll, bittet der Verein um Ideen aus der Bevölkerung sowie aus der Hückeswagener Vereinswelt.  „Wir bewerten in unserem Beirat jeden einzelnen Vorschlag, prüfen ihn auf Finanzierbarkeit und Umsetzungsmöglichkeit bevor wir zu einer Abstimmung kommen können“, erklärt Andreas Pohl die Vorgehensweise.

- Projektvorschlage online einreichen -

 

Es ist auch möglich, Projektvorschläge auf der Facebook-Seite des Vereins zu benennen, oder bei jedem Vorstands- oder Beiratsmitglied persönlich einzureichen.  Wer sich dem Verein anschließen möchte kann dies online auf der Internetseite tun. Beitrittserklärungen liegen zudem bei Optiker Lammert, Bahnhofstraße, aus. Selbstverständlich nimmt auch jedes andere Beiratsmitglied Neuanmeldungen gerne entgegen.

 

Glückliches Neumitglied als Gewinnerin vom Altstadtfest

Ab einem sonnigen Altstadtfest-Sonntag konnte unser Verein sich den interessierten Bürgern persönlich vorstellen. Neben Vorschlagskarten mit einer Ideenbox wurden die neuen Flyer mit dem Zielen des Vereins verteilt.  

Als Bonus konnten alle neuen Mitglieder an diesem Tage an einer Verlosung teilnehmen. Michael Radermacher stiftete von seinem  Restaurants "Zum Justhof" einen Gutschein.

So fand am Dienstag (12.09.) fand unter Aufsicht der Mitglieder des Vorstandes und Beirats die Ziehung statt. Als glückliche Gewinnerin konnte Martina Heldmann gezogen werden. Nach der freudigen Mitteillung von Andreas Pohl .... ....

 

 

Weitere Beiträge ...

Spendenkonto

Für Einzelspenden steht Ihnen unser Konto bei der Volksbank Oberberg zur Verfügung:

DE09 3846 2135 3209 3160 12

Wie lautet meine Mitgliedsnummer?

Sie finden Ihre Mitgliedsnummer auf Ihrem Kontoauszug unter Mandatsreferenz.